Naturheilverfahren

„Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Innern eines jeden von uns wohnt.“

Hippokrates von Kos

Naturheilverfahren

Fußreflexzonentherapie

Die gesundheitsfördernde Wirkung durch die Behandlung von Druckpunkten am Körper war schon den alten Hochkulturen wie den Inkas, Ägyptern, Chinesen sowie den Indianern bekannt, und geriet nur später in Vergessenheit.
Der amerikanische Hals- Nasen- Ohrenarzt Dr. William Fitzgerald erforschte und systematisierte dieses uralte Wissen und brachte es um 1917 in Amerika und später auch in Europa an die Öffentlichkeit.

Eunice Ingham, eine amerikanische Masseurin praktizierte die Fußreflexzonenmassage im Jahre 1930, so wie sie uns heute bekannt ist. Hanne Marquart brachte diese Technik nach Deutschland.

Man geht davon aus, dass alle Organe und Funktionssysteme können reflektorisch über den Fuß erreicht werden können.

  • Durch das Massieren dieser Reflexzonen wird regulierend auf die entsprechenden Organsysteme eingewirkt.
  • Die Behandlung wirkt außerdem sehr entspannend und erdend.
  • Die Füße sind der Kontakt zur Erde und stehen für unsere Verwurzelung und Standfestigkeit.

Die Lenkung der Aufmerksamkeit auf unsere Füße, entlastet die“ Fülle“ im Kopf und wirkt, wenn wir regelmäßig unser Bewusstsein mehr den Füßen zuwenden, der Kopflastigkeit entgegen.

Schröpfen

Die Wirkung der Schröpfkopfbehandlung ist vielseitig.

Entschlackung

Der Unterdruck in den Gläsern saugt Haut, Bindegewebe, Muskeln und Faszien ein. Neben verbesserter Durchblutung, wird auch ein Gewebsuntergang erzeugt.
Dieser regt das Immunsystem zum „Aufräumen“ an und die aus dem Bindegewebe gelösten Stoffwechselschlacken werden abgebaut und in die Blutbahn zum Ausscheiden gebracht.   
Daher ist es wichtig am Tag der Behandlung viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit der Körper bei der Entgiftung unterstützt wird und leichter ausscheiden kann.

Lösen von Verklebungen

Durch das Gleiten zwischen den Glasrändern werden die einzelnen Bindegewebsschichten gegeneinander verschoben und somit gelockert und gelöst. Dies führt zu mehr Bewegungsfreiheit und Entspannung.

Schröpfen – Reflexzonenbehandlung über die Haed´schen Zonen

Bestimmte Hautareale (Haed´sche Zonen) am Rücken korrespondieren mit inneren Organen, da sie nerval an den gleichen Ganglien (Nervenumschaltstellen an der Wirbelsäule verschaltet werden.

Diese Tatsache macht sich die Naturheilkunde zunutze um über diese Areale auf die inneren Organe einzuwirken.
Eine Erhöhung der Durchblutung in diesen Zonen führt reflektorisch zu einer besseren Sauerstoff- und Nährstoffversorgung sowie Immunabwehr an den entsprechenden Organen.